DITIB Bundesjugendverband: Bund der Muslimischen Jugend gegründet

Am Sonntag, den 06.01.2014 haben Delegierte der 15 DITIB-Landesjugendverbände bei ihrer Gründungsversammlung den Bundesjugendverband der Türkisch-Islamischen Union, kurz DITIB-BJV, gegründet. Die Bundesjugendkonferenz mit anschließender Wahl des Bundesjugendvorstandes gab sich den Namen „Bund Der Muslimischen Jugend, kurz: BDMJ“.

Seit der Gründung der 15 DITIB-Landesjugendverbände und deren Fortschritte auf den entsprechenden Landesebenen wurde nun erstmals der Schritt in die Bundesebene vollzogen. Der DITIB-Bundesjugendverband ist damit der größte muslimische Jugendverband in Deutschland. Er ist das Sprachrohr der Jugendlichen aus über 820 Moscheegemeinden und 100 weiteren Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Der DITIB-BJV tritt ein für die Mitbestimmung und Mitverantwortung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, insbesondere in den Bereichen Bildung und Erziehung. Er wird jungen Menschen  und ihre Organisationen unterstützen und fördern, auf dass sie den ihnen zustehenden Platz in der pluralistischen Gesellschaft einnehmen (können).


Folgende Vertreter wurden in den DITIB-Bundesjugendvorstand gewählt:

Hr. Timur ARICI  (Darmstadt)
Fr. Ayşe AYKAN  (Freiburg)
Fr. Esra CİMŞİT  (Essen)
Fr. Sümeyra KILIÇ  (Melle)
Hr. Gürcan MERT  (Opladen)
Fr. Merve ÖZTÜRK  (Essen)
Hr. Umut TURAN  (Aachen)
Hr. Oğuzhan UÇAR  (Kamp-Lintfort)
Fr. Zehra YAVUZEL  (Elmshorn)

Der gewählte Vorstand wird in Kürze die Aufgabenverteilung vornehmen und ihre Arbeit aufnehmen.