Projekt "Mein Weg! - Jugend für die Zukunft

Um zur Anmeldung zu gelangen, klicken Sie bitte auf das Bild!

Für unser Projekt "Mein Weg!..." suchen wir junge Muslime, die sich für ihre Brüder und Schwestern einsetzen und ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten wollen. Unter dem Motto: "Jugend für die Zukunft" bildet DITIB-Nord Jugendleiter und wird sie nach der Ausbildungsphase begleiten.

Die Ausbildungsphase unseres Projektes beginnt im Mai. Es sind noch einige wenige Plätze für die Ausbildung zum Jugendleiter frei. Willst auch du etwas für deinen Glauben und das Wohlwollen Allahs tun, dann geh deinen Weg zusammen mit deinen Brüdern und Schwestern. Bewirb dich und lerne viele andere Junge Muslime kennen, die genauso wie du und etwas anders sind.

Durch einen Klick auf eines der Bilder, gelangen sie zum Anmeldeformular. Sie werden dann von unseren Beratern und Ausbildern kontaktiert, die Sie auch in der Ausbildungsphase begleiten und ihnen anschließend Unterstützung bei ihrer Tätigkeit bieten werden.

Machen Sie mit und verstärken Sie unser Team. Machen Sie mit!...

>> Zur Anmeldung!...

Das Mein Weg! Team von DITIB-Nord


Informationen über das Projekt:

Geförder duch:

Unter Führung des "DITIB Landesverband Hamburg e.V." und Teilnahme der weiteren zwei Verbände aus den Bundesländern Schleswig-Holstein sowie Niedersachsen und Bremen ist das Jugendprojekt „Mein Weg“ mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) initiiert worden. Das Pilotprojekt verfolgt unter anderem das Ziel der Vermittlung und Förderung eines demokratischen Wertebewusstseins und Verhaltens in der interkulturellen Deutschen Gesellschaft.

Muslime alsTeil unserer Gesellschaft!...Die Stärkung des „Wir Gefühls“ sowohl der Jungen und Mädchen unter der Durchführung der Themen wie Sport, Sexualität, Geschlechtergerechtigkeit und als auch die Rollenzuweisung in Familie und Gesellschaft, soll unter anderem auch anhand der islamischen Quellen behandelt werden. Hierzu wird die Ausbildung von Jugendleitern und Jugendmentoren aus den drei nördlichen Bundesländern mit der Unterstützung von Experten und Referenten methodisch und konzeptionell erarbeitet und entwickelt. Diese werden durch fachlich ausgebildete Islamwissenschaftler, Theologen und Pädagogen vor Ort unterstützt. Ehrenamtliche Jugendarbeiter aus den DITIB Nord Gemeinden bringen ihre Erfahrung und ihr Engagement ein.

Bei der konzeptionellen Entwicklung wird unser Team fachlich von Experten und ehrenamtlichen Mitarbeitern wie Erziehungswissenschaftlern, Sozialpädagogen bzw. Pädagogen aus der der offenen Jugendarbeit, Integrationsbeauftragten, Psychologen, Theologen und ehrenamtlichen Jugendleitern unterstützt. In vier bis fünf Workshops sollen zunächst Bedarfe und Probleme ermittelt werden, um dann ein auf diese zugeschnittenes Konzept Ausbildungs und Beratungskonzept zu entwickeln.

im Mai 2012 beginnen wir mit einem innovativen Konzept die Ausbildung von ungefähr fünfzig Jugendleitern mit muslimischer Identität. Neben den DITIB-Nord Gemeinden sind auch andere islamische Gemeinden aus dem Norden Deutschlands als Kooperationspartner mit dabei. Weitere Kooperationen,die Synergieeffekte schaffen sind angedacht.

Besonders danken wir für die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), die das Projekt möglich ermöglicht hat.