Wir verurteilen den Terror!

Am Sonntagabend des 13. März 2016 ereignete sich in Ankara ein Terroranschlag, der von unmenschlichen und gewissenlosen Terroristen verübt wurde. Dabei starben Dutzende von unschuldigen Geschwistern und viele weitere wurden verletzt.

Unabhängig davon, von wem oder gegen wen auch immer er verübt wird: Terror ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Diese Übergriffe haben die Menschlichkeit, die gemeinsamen Werte und Ideale, den bestehenden gesellschaftlichen Frieden und das Bemühen um Sicherheit im Visier.

Dieser grausame terroristische Angriff auf Frieden und Stabilität hat in der Türkei, aber auch in unseren Moscheen in Deutschland und bei unseren muslimischen Geschwistern tiefe Betroffenheit ausgelöst.

Die Türkisch-Islamische Union ist gegen jede Art von Terror und Terrororganisationen. Wir verurteilen diesen Terroranschlag von Ankara, der den gesellschaftlichen Frieden zum Ziel hat, aufs Schärfste!

Unseren Schwestern und Brüdern, die bei diesem brutalen Angriff ihr Leben verloren, wünschen wir die Gnade Allahs und den Verletzten baldige Genesung. Den trauernden Familien und dem türkischen Volk, das von diesem Leid unmittelbar und erbarmungslos getroffen wurde, gilt unser tiefstes Beileid.