Geschichte und Kultur

Neue Moscheen für Hamburg

Zu einem gemeinsamen Opferfestempfang luden in diesem Jahr DITIB, SCHURA und VIKZ in die Kocatepe-Moschee nach Hamburg-Bergedorf ein. ...Im Zentrum der Veranstaltung stand die Vorstellung der aktuell fertiggestellten Untersuchung über Moscheen und Gebetsräume in Hamburg.

Untersuchung zu Moscheen in Hamburg

In der vom Hamburger Senat geförderten und von DITIB Nord, SCHURA und VIKZ in Auftrag gegebene Studie wurden räumliche Situation wie auch religiöse und soziale Aktivitäten der Hamburger Moscheen untersucht.

Hamburgische Bürgerschaft ratifiziert Staatsvertrag

"Über alle Parteigrenzen hinweg hat eine sehr große Mehrheit für den Vertrag gestimmt. Die Volksvertreter haben es nicht zugelassen, dass einige Wenige die Gesellschaft spalten und den Samen für Mißtrauen und Hass säen. Wir haben heute eine Einbürgerungsfeier für den Islam und die Muslime in der Bürgerschaft erlebt..."

Fachtagung des BMI zur Muslimfeindlichkeit

Der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Religionsfreiheit, Prof. Dr. Heiner Bielefeldt ging in seinem Vortrag auf die Rede von Dr. Altuğ ein und betonte, dass insbesondere die Beschneidungsdebatte besonders schrill und übel geführt wurde.Die religiöse Diskriminierung von Muslimen sei auch Ausdruck eines "aggressiven Säkularismus"

Eröffnungsrede Dr. Zekeriya Altug zur Fachtagung "Muslimfeindlichkeit" des BMI

... Fehlende Integrationsbereitschaft einiger weniger Muslime ist zum Teil auch auf die fehlende Bereitschaft der Mehrheitsgesellschaft zurückzuführen, die Herkunftskultur der Muslime als gleichwertig anzuerkennen.

Hamburg unterzeichnet ersten Staatsvertrag mit DITIB – Ein Historischer Tag für die Muslime in Deutschland

Heute, am 13. November 2012 unterzeichneten die Vertreter des Hamburger Senats, des Landesverbandes DITIB sowie der übrigen islamischen Religionsgemeinschaften den ersten Staatsvertrag mit Muslimen in Deutschland.

Der Eintritt in den Islam

Der Islam basiert auf der letzten Offenbarung Gottes durch den Propheten Muhammed (s.a.v.) und ist die Vollendung der monotheistischen Offenbarung. Der Glaube basiert auf der Gleichheit aller Menschen und kennt daher keinen Klerus (Priesterstand als Gottes Vertreter).

Berliner Beschneidungsregelung kann nur Übergangslösung sein!

Die vom Berliner Justizsenator eingeführte Zwischenlösung bei der religiösen Beschneidung von muslimischen und jüdischen Jungen ist eine Bemühung um eine zeitnahe Regelung für mehr Sicherheit für alle Beteilig

Hamburg schließt Staatsvertrag mit Muslimen

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat am Dienstag, den 14. August 2012 gemeinsam mit Dr. Zekeriya Altuğ dem Vorsitzenden des DITIB-Landesverbandes Hamburg, ...