Presseerklärungen

Zweite Klausurtagung: DITIB berät sich mit Landesverbänden

Der DITIB Dachverband traf sich in Möhrfelden nahe Frankfurt zu zweitägigen Beratungsgesprächen mit den Landesverbänden und den Landesfrauen- und Jugendorganisationen.

Hamburgische Bürgerschaft ratifiziert Staatsvertrag

"Über alle Parteigrenzen hinweg hat eine sehr große Mehrheit für den Vertrag gestimmt. Die Volksvertreter haben es nicht zugelassen, dass einige Wenige die Gesellschaft spalten und den Samen für Mißtrauen und Hass säen. Wir haben heute eine Einbürgerungsfeier für den Islam und die Muslime in der Bürgerschaft erlebt..."

Spendenaufruf: Eine Hilfewelle nach der Flutwelle

Dies ist unsere Heimat: Wir teilen den Erfolg, die Freude, die Hoffnung, natürlich auch die Not, die Verzweiflung und Betroffenheit.
Am Freitag, den 14.06.2013, werden deutschlandweit anschließend an das Freitagsgebet in allen Mitgliedsgemeinden der DITIB Spenden für die Flutopfer gesammelt.

Stellungnahme zum Mordarufruf an Hamed Abdel-Samad

Pressemitteilung vom 10.06.2013:

Mit Bestürzung haben wir den öffentlichen Mordaufruf gegen den Publizisten und Politologen Hamed Abdel-Samad aufgenommen und verurteilen diese aufs Schärfste.

Grußbotschaft zur Regaib-Nacht

Am Samstag, den 11. Mai 2013 schrieben wir nach islamischem Kalender den 1. Radschab und sind damit eingetreten in einen besonders segenreichen Zeitabschnitt im Jahr. Denn an diesem Samstag begannen die „gesegneten drei Monate“. Dem Radschab werden folgen in diesen der Scha’ban und der Ramadan.

Religionsmonitor: Appell zu einem bewussten Miteinander

Köln, 30.05.2013: Wie wichtig der gesellschaftliche Diskurs und die Wahrnehmung des Islam und der Muslime sind, steht mal wieder im Fokus einer Studie.

Frühlingsfest der DITIB-Nord Zentrumsmoschee endete mit einem Highlight. Liveübertragung im Fernsehen

Die DITIB-Nord Zentrumsmoschee lädt ein zum Frühjahrsfest. Feiern sie mit uns, lauschen sie Koranrezitationen berühmter Hafiz aus aller Welt, lernen sie neues über Islam und Muslime kennen und probieren sie Spezialitäten aus Nah und Fern.

Muslimische Lehrkräfte für Religionsunterricht in Hamburg gesucht

Als Folge des Staatsvertrages mit den Muslimen in Hamburg, können ab dem nächsten Schuljahr auch muslimische Lehrer/innen den Religonsunterricht in staatlichen Schulen erteilen.

DITIB-Gemeinden sind tief erschüttert und betroffen

Köln, 10.03.13: Bei einer dramatischen Brandkatastrophe, die sich in der Nacht zum Sonntag in einem von mehrheitlich türkischen Mitbürgern bewohnten Haus im baden-württembergischen Backnang ereignete, sind eine Mutter und ihre 7 Kinder auf tragischste Weise ums Leben gekommen.

Antwort von Prof. Dr. Khorchide auf unseren offenen Brief

Sehr geehrter Herr Dr. Altuğ,

ich danke Ihnen für Ihre klaren Worte! Durch Ihre öffentliche Distanzierung vom Aufruf zur Reue und von den Vorwürfen, meine Positionen wären unislamisch, bekräftigen Sie einmal mehr das aufrichtige Interesse von DITIB an einem sachlichen Diskurs jenseits von Polemik und persönlichen Angriffen.

Seiten