Presse

Gemeinsames Fastenbrechen und Verabschiedung von 12 Imamen

Zum Ende des Ramadan‘s luden DITIB Nord und der Attachee für Religionsangelegenheiten die DITIB Nord Gemeinden zu einem gemeinsamen Fastenbrechen in der Zentralmoschee ein. Zu den ca.

Rede von Dr. Zekeriya Altug beim Iftar Empfang 2013

... Vielmehr ist Demokratie ein islamisches Grundprinzip, welches verantwortungsvoll zum Wohle aller eingesetzt werden muss. Wir sehen die Demokratie heute als einzig richtige Regierungsform, selbst dann, wenn die Muslime keine Aussichten für einen Wahlerfolg haben, wie es zum Beispiel in Deutschland der Fall ist.

Botschaft zum Ramadan

Wie jedes Jahr  ist uns der Ramadan eine besondere Zeit, eine besondere Atmosphäre der Spiritualität, die uns Muslimen wieder Möglichkeiten der Läuterung, der Erneuerung, des Wiedergewahrens sowie der Vergebung und des reichlichen Segens eröffnet.

DITIB übernimmt Brückenfunktion zwischen dem Jugendamt und Türkischen Familien

Der DITIB-Bundesverband startete am 21.06.2013 in Hamminkeln anlässlich der öffentlichen Diskussionen bezüglich der gängigen Praxis der Jugendämter ein Projekt unter dem Titel „Jugendämter: Von der Problemzentrierung hin zur Chancenorientierung“.

Antirassismus und Antidiskriminierungsstelle

Die Antidiskriminierungsarbeit hat einen hohen Stellenwert bei der DITIB.

Zweite Klausurtagung: DITIB berät sich mit Landesverbänden

Der DITIB Dachverband traf sich in Möhrfelden nahe Frankfurt zu zweitägigen Beratungsgesprächen mit den Landesverbänden und den Landesfrauen- und Jugendorganisationen.

Hamburgische Bürgerschaft ratifiziert Staatsvertrag

"Über alle Parteigrenzen hinweg hat eine sehr große Mehrheit für den Vertrag gestimmt. Die Volksvertreter haben es nicht zugelassen, dass einige Wenige die Gesellschaft spalten und den Samen für Mißtrauen und Hass säen. Wir haben heute eine Einbürgerungsfeier für den Islam und die Muslime in der Bürgerschaft erlebt..."

Spendenaufruf: Eine Hilfewelle nach der Flutwelle

Dies ist unsere Heimat: Wir teilen den Erfolg, die Freude, die Hoffnung, natürlich auch die Not, die Verzweiflung und Betroffenheit.
Am Freitag, den 14.06.2013, werden deutschlandweit anschließend an das Freitagsgebet in allen Mitgliedsgemeinden der DITIB Spenden für die Flutopfer gesammelt.

Stellungnahme zum Mordarufruf an Hamed Abdel-Samad

Pressemitteilung vom 10.06.2013:

Mit Bestürzung haben wir den öffentlichen Mordaufruf gegen den Publizisten und Politologen Hamed Abdel-Samad aufgenommen und verurteilen diese aufs Schärfste.

Allahu Ekber: Stellungnahme zum Anschlag in London

"Allahu Akbar!" Mit diesen Worten sollen die Verbrecher von London am gestrigen Tag ihre grausame Mordtat begonnen haben.

Seiten